Hubstapler

Ein Hubstapler gehört zu der Gruppe der Flurförderzeuge. Er besitzt zwei Gabelzinken, mit denen Güter verladen und befördert werden. Wegen der gabelförmigen Zinken wird der Hubstapler gemeinhin auch Gabelstapler genannt. Mit diesem Gerät können schwere Lasten gestapelt oder Nutzfahrzeuge be- und entladen werden. Die Hebevorrichtung wird hydraulisch angetrieben. Man unterscheidet weiterhin die Antriebsart eines Hubstaplers. Sie erfolge wahlweise über Diesel-, Gas- oder Elektromotoren. Dabei zeichnet sich der Dieselantrieb als sehr leistungsstark aus. Weniger leistungsstark sind dagegen die Elektromotoren. Da sie aber keinerlei Emissionen ausstoßen, werden sie vor allem in geschlossenen Innenräumen verwendet.

Sie suchen einen Gabelstapler? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
für einen Gabelstapler erhalten

Hubstapler – Modelle und Besonderheiten

Man unterscheidet Hubstapler nicht nur nach ihrer Antriebsart, sondern auch nach ihrem Verwendungszweck. Folgende Modelle gehören in die Gruppe der Hubstapler.

  • Geländestapler: Sie sind sehr leistungsstark und eignen sich für den Betrieb auf unwegsamen Strecken, beispielsweise auf Baustellen.
  • Schubmaststapler: Sie werden vorrangig in Betrieben mit hohen Lagerregalen eingesetzt, denn sie können eine Hubhöhe von 12 Metern erreichen und arbeiten effizient auf engem Raum.
  • Seitenstapler: Dieses Modell hat sich für den Transport langer und sperriger Güter bewährt und werden in Bereichen eingesetzt, in denen ein Frontstapler aufgrund seiner Bauweise nicht durchkommen würde.
  • Vierwegestapler: Dabei handelt es sich um sehr wendige Hubstapler, deren Räder um 90° und mehr geschwenkt werden können. Dadurch entfallen aufwendige Rangiervorgänge auf engem Raum.
Sie suchen einen Gabelstapler? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
für einen Gabelstapler erhalten

Am häufigsten kommt der elektrisch oder manuell betriebene Hubstapler als Hubwagen zum Einsatz. Mit ihnen können mittelschwere Lasten von bis zu 5.000 Kilogramm bequem bewegt werden. Sie zeichnen sich durch ihre kompakte Bauweise und ein geringes Gewicht aus. Für die Intralogistik von Unternehmen ist dieser Stapler zu einem unverzichtbaren Arbeitsgerät geworden. Die Preise für die einzelnen Staplermodelle richten sich nach der Tragkraft, der Hubhöhe und der Motorisierung. Einfache Handhubstapler gibt es für 200 Euro, während dieselbetriebene Geländestapler 50.000 Euro und mehr kosten können.