BKS Stapler

Das Unternehmen Boge & Kasten Solingen, kurz BKS wurde 1903 von Adolf Boge und Fritz Kasten in Solingen gegründet. Der Schwerpunkt lag anfangs in der Konstruktion von Tüschließern und Zylinderschlössern, die auch heute noch bekannt sind. Im Jahr 1928 wurde die Marke an das amerikanische Unternehmen Yale & Thowne verkauft. 1936 dann beginnt die Produktion vom weltweit bekannten ZUGHUB, der noch bis 1974 unter der Marke BKS vertrieben wurde. Im Zuge der Übernahme entstand auch das BKS-Werk, welches in Velbert steht. Hier werden noch heute Komponenten für Stapler und Gabelstapler gefertigt. Die eigenständige Produktion der BKS Gabelstapler erfolgte nur bis zum Ende der siebziger Jahre. Zurzeit sind rund 650 Mitarbeiter in dem Unternehmen beschäftigt.

Sie suchen einen Gabelstapler? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
für einen Gabelstapler erhalten

Eigenschaften der BKS Gabelstapler

Dadurch, dass die Produktion der BKS Stapler um 1977 beendet wurde, kann man heutzutage nur noch Ersatzteile oder gebrauchte Stapler der Marke bekommen. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über derzeit gängige Gebrauchtpreise von Dieselstaplern, die vom Baujahr, der technischen Ausstattung und der Tragfähigkeit abhängen. Je älter der BKS-Stapler ist, desto mehr Reparaturbedarf hat er auch. Zwar ist der Gebrauchtkauf eine preiswerte Alternative gegenüber dem Neukauf, allerdings sind die BKS Gabelstapler aufgrund ihres Alters nicht für den Dauerbetrieb geeignet.

Tragkraft Baujahr Gebrauchtpreis
4.000 kg 1970 1.600 Euro
2.000 kg k.A. 425 Euro
Sie suchen einen Gabelstapler? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
für einen Gabelstapler erhalten