Komatsu Gabelstapler

Die Gründung von Komatsu erfolgte 1921 in Tokio. Zuerst konzentrierte sich das Unternehmen auf die Herstellung von Traktoren, Dieselmotoren und auf die Stahlindustrie, bis 1953 damit begonnen wurde, Gabelstapler zu fertigen. Mit der Übernahme von Hanomag wurde Komatsu über den asiatischen Bereich hinaus auch in Europa bekannt. Seitdem werden Stapler des Unternehmens auch in Hannover gefertigt. Zu der Gruppe gehören insgesamt 185 Unternehmen und 25 Produktionsstandorte. Heute ist Komatsu der zweitgrößte Hersteller von Baumaschinen weltweit. Rund 40.000 Mitarbeiter kümmern sich dabei um die Produktion von Gabelstaplern, Kompressoren, Generatoren und Radladern. Ein dichtes Händlernetz bietet die Gabelstapler von Komatsu auch als preiswerte Gebrauchtgeräte an.

Sie suchen einen Gabelstapler? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
für einen Gabelstapler erhalten

Besonderheiten der Komatsu Gabelstapler

Das Produktportfolio der Komatsu Stapler ist breit gefächert. Zur Palette gehören sowohl Diesel- und Gas- als auch Elektrostapler. Besonders hervorzuheben sind die Dieselstapler von Komatsu, die über eine effektive Nutzlast von bis zu 43 Tonnen verfügen. Die Elektrostapler sind als Vierrad- oder Dreiradstapler erhältlich. Mit Tragfähigkeiten von bis zu drei Tonnen sind sie weniger belastbar als die Stapler mit Verbrennungsmotoren, dafür sind sie sehr wendig und im Innenbereich einsetzbar. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Tragfähigkeiten und Hubhöhen der gängigen Komatsu Gabelstapler:

Tragfähigkeit/Hubhöhe
Dieselstapler 1.500 bis 43.000 kg
Treibgasstapler 1.500 bis 7.000 kg
Elektrostapler 1.200 bis 3.000 kg
Schubmaststapler bis 11.500 mm
Sie suchen einen Gabelstapler? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
für einen Gabelstapler erhalten