Pramac Hubwagen

Das Unternehmen Pramac wurde 1966 noch unter dem Namen LEuropea S.r.l. gegründet, mit dem Ziel, Baugeräte auf dem lokalen Markt anzubieten. Die Umbenennung in Pramac erfolgt erst im Jahr 1994. Die Produktpalette des Unternehmens ist sehr umfangreich. Sie umfasst die Bereiche Stromerzeugung, Transport- und Verladegeräte sowie photovoltaische Komponenten. Zum Sortiment gehören auch die bekannten Pramac-Hubwagen, die für die Lagerlogistik unverzichtbar sind. Mittlerweile gibt es ein dichtes Netz von Vertriebshändlern und Niederlassungen auf der ganzen Welt. Dies ermöglicht eine globale Produktion und eine schnelle Anlieferung der Erzeugnisse des Unternehmens.

Sie suchen einen Gabelstapler? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
für einen Gabelstapler erhalten

Eigenschaften der Pramac-Hubwagen

Die Pramac-Hubwagen unterscheidet man nach Handhubwagen, Elektrohubwagen und Deichselhubwagen bzw. Hochhubwagen. Das geringe Gewicht des Handhubwagens ermöglicht eine extreme Wendigkeit. Dabei sind Gabellängen von 800 – 1220 mm möglich. Optional wählbare Rollen aus Polyurethan halten auch hohen Belastungen stand. Dieser Hubwagen eignet sich besonders für den Transport von Paletten. Der Elektrohubwagen von Pramac verfügt über eine hohe Leistung. Durch das integrierte Ladegerät kann der Akku schnell aufgeladen werden. Es folgt eine kleine Übersicht über die Tragfähigkeiten der einzelnen Pramac-Hubwagen:

Tragfähigkeit
Handhubwagen 2.000 und 2.500 kg
Elektrohubwagen bis 2.200 kg
Hochhubwagen bis 1.600 kg

Die Hubwagen können auch aus rostfreien Edelstahl gefertigt werden oder mit einer integrierten Präzisionswaage ausgestattet sein.

Sie suchen einen Gabelstapler? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
für einen Gabelstapler erhalten