Sichelschmidt Stapler

Das Familienunternehmen Sichelschmidt wurde im Jahr 1914 von den Brüdern Carl und Walter Sichelschmidt gegründet. Zuerst wurden vorwiegend Stanzteile und Schlösser hergestellt. Für den Transport dieser Produkte entwickelten sie aber auch spezielle Transportgeräte, die sie schon 1931 mithilfe einer offenen Handelsgesellschaft vertrieben. Im Vordergrund stand die Produktion von manuellen Hebezeuge, ein Ansatz zu einer Serienproduktion dieser mit zusätzlicher Elektrowinde lassen sich aber schon in den vierziger Jahren erkennen. In den 50er Jahren konzentrierte sich das Unternehmen auf elektrisch betriebene Stapler. Hervorzuheben ist der erste explosionsgeschützte batterielektrisch betriebene Gabelstapler, der in den siebziger Jahren speziell für ein Chemieunternehmen produziert wurde.

Sie suchen einen Gabelstapler? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
für einen Gabelstapler erhalten

Besonderheiten der Sichelschmidt Gabelstapler

Wie bereits erwähnt konzentriert sich das Unternehmen Sichelschmidt einzig auf die Entwicklung von Elektrostaplern. Pionierarbeit leistete es nicht nur bei dem explosionsgeschützten Staplern, sondern auch bei dem sogenannten Vierwegstapler und der Drehstromtechnik, die Sichelschmidt Anfang der neunziger Jahre einführte. Diese Technik ist leistungsstark und wartungsarm und findet heute bei fast allen Elektrostaplern Verwendung. Die folgenden Tabelle zeigt die unterschiedlichen Produkte der Sichelschmidt-Stapler mit ihren jeweiligen Eigenschaften.

Explosionsgeschützte Stapler hohes Leistungs- und Sicherheitsniveau bei allen Elektrostaplern Sichelschmidts
Elektrostapler Hubwagen, Schubmast- und Deichselstapler
Vierwegestapler kann exakt in alle Fahrtrichtungen, auch quer fahren
Offshore-Stapler korrosionsbeständig gegen Salzwasser
Sonderanfertigungen Stapler werden auch nach Anforderungsprofilen des Kunden gefertigt
Sie suchen einen Gabelstapler? Angebote erhalten Jetzt kostenlos & unverbindlich Angebote
für einen Gabelstapler erhalten