Betriebsanweisung

Die Bezeichnung Betriebsanweisung findet sich hauptsächlich im Unternehmenskontext wieder und ist im Gegensatz zur Betriebsanleitung bzw. Bedienungsanleitung explizit durch den Gesetzgeber vorgegeben. Betriebsanleitungen sollen ausschließlich auf Gefahren hinweisen und müssen für Maschinen, technische Geräte und biologische Arbeits- und Gefahrenstoffe und deren Zubereitung erstellt werden. Folgende Inhalte sollten mit einbezogen werden: Anwendungsbereich, Gefahr für Mensch und Umwelt, Verhalten bei Störung und Unfällen, Sachgerechte Entsorgung und Folgen der Nichtbeachtung. Alle Mitarbeiter sind verpflichtet die Betriebsanweisung zu befolgen. Alle Regelungen sowie Hinweise für die Erstellung Betriebsanweisung ergeben sich aus den Unfallverhütungsvorschriften (BGV A1 § 2) und der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV § 9) sowie der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV § 14).