Eigengewicht

Der Begriff Eigengewicht bezeichnet in der Regel den Teil einer ganzen Masse oder Gewichts. Bei Verpackungen wird das Eigengewicht auch als Taragewicht, d.h. die Differenz zwischen Brutto- oder Gesamtgewicht und dem Netto- also Reingewicht geführt und in der Konstruktion als Differenzangabe zwischen zulässigem Gesamtgewicht und eigentlicher Nutzlast, z.B.: bei Fahrzeugen oder Bauwerken etc. genutzt. Das Eigengewicht ist nicht zu verwechseln mit dem Leergewicht, dass besonders bei Kraftfahrzeugen ein wichtiges Merkmal darstellt. Unter dem Leergewicht versteht man die Masse eines Objekts nach vorher festgesetzten Normen. So setzt sich das Leergewicht eines Straßenfahrzeug nach DIN-Norm aus Fahrzeuggewicht, Fahrer und allen zur Fahrt benötigten Flüssigkeiten zusammen. Als Eigengewicht wären in diesem Fall jedoch nur die einzelnen Massen der Komponenten (Auto, Fahrer, Flüssigkeiten) zu betrachten.