Gabelträger

Ein wichtiges Gabelstaplerelement ist die Hubeinheit, die aus Hubmast und Gabelträger besteht. Regulär besteht der Gabelträger aus zwei Stahlzinken, die im Abstand größenverstellbar sind. Mit Hilfe von Anbaugeräten kann man die Zinken auch quer bewegen, so genannte Schlitten. Dem Zinken (Gabel) verdankt der Gabelstapler seinen Namen. Um fabrikattypische Abweichungen zu vermeiden und um das Austauschen der Anbaugeräte zu gewährleisten sind die Gabelträger international genormt. Es gelten die ISO Normen 2328, 2330, 2331 und die EN 1726 Abs. 5.6.5 (=DIN 15173). Die Flurförderfahrzeuge sind in 5 Klassen eingeteilt: Klasse 1 beschreibt Fahrzeuge bis zu 999 kg, Klasse 2 reicht von 1 Tonne bis 2.5 Tonnen, Klasse 3 von 2.501 bis 4.999 kg, Klasse 4 von 5 bis 8 Tonnen und Klasse 5 von 8.001 bis 10.999 kg.